AGB

(3117 Wörter in diesem Text)
(72780 mal gelesen)   Druckbare Version




Sie können die AGB mit Strg+P ausdrucken bzw. Strg+S abspeichern

Allgemeine Geschäftsbedingungen

CruisePool GmbH & Co. KG

Rudolf-Diesel-Str.20a
65760 Eschborn
Deutschland


Vertreten durch die persönlich haftende Gesellschafterin:
CRUISEHOST GmbH, Registergericht: Amtsgericht Frankfurt, Registernummer: HRB 58974 (persönlich haftend), diese wird wiederum vertreten durch den Geschäftsführer Akhil Kapur

Telefon: +49 (0)6173 969900
Fax: +49 (0)6173 323523
E-Mail: office[@]cruisepool.com

Registergericht: Frankfurt, HRA 42027

Sitz der Gesellschaft: 65760 Eschborn

USt-IdNr.: [DE220523076]

Verantwortlicher nach § 55 Abs. 2 RStV: Herr Akhil Kapur

Servicenummer Reisebüros : Tel. 06173 9699012
Montag - Freitag 10:00 - 16:00 Uhr
Email für Reisebüros : support[@]cruisehost.net
An gesetzlichen Feiertagen sowie für das Bundesland Hessen geltende Feiertage geschlossen!


Email Endkundenanfragen : office[@]cruisepool.com
Serviceline Endkunden : 0800 5777 6777 (kostenfreie Endkunden Rufnummer)
Bürozeiten Montag - Freitag 09:00 - 18:30 Uhr
An gesetzlichen Feiertagen sowie für das Bundesland Hessen geltende Feiertage geschlossen!


Steuer Nr. [012 310 31846]
Bankverbindung :
Frankfurter Volksbank eG
BLZ [501 900 00]
Konto [600 141 5067]
S.W.I.F.T.: [FFVB DE FF]
IBAN : [DE75501900006001415067]

Die für Sie gültigen Veranstalter-AGB erhalten Sie mit Ihrer Bestätigungsemail und im Buchungsvorgang.


Die AGB von CruisePool gelten für die Nutzung unserer Webseite, PartnerProgramm sowie wenn die gebuchte Reise von CruisePool als Reiseveranstalter ausgewiesen wird. Maßgeblich sind die AGB wie auf Ihrer Reisebestätigung/Rechnung ausgewiesen!



I. Anmeldung und Bestätigung

Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie dem jeweiligen Veranstalter oder der Reederei, sofern diese der Veranstalter ist, den Abschluss eines Reisevertrages zu seinen Bedingungen verbindlich an. Den Namen des Veranstalters ersehen Sie im Preisteil auf der Seite des jeweiligen Kreuzfahrtschiffes.

Die Anmeldung der Reise beim Veranstalter muss schriftlich vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Reisenden auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung Sie jedenfalls dann wie für Ihre eigenen Verpflichtungen einstehen, wenn Sie eine entsprechende, gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen haben.

Die von Ihnen getätigte Buchung gilt erst ab dem Zeitpunkt von uns als angenommen, zu welchem Sie die Buchungsbestätigung erhalten haben (E-Mail ist ausreichend). Sie sind verpflichtet, die Ihnen zugegangene Buchungsbestätigung unmittelbar auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen und uns, CruisePool GmbH & Co. KG bzw. den Reiseveranstalter ggfs. auf Unrichtigkeiten oder Abweichungen hinzuweisen. Ein Hinweis auf Unrichtigkeiten oder Abweichung, der nach Ablauf einer Frist von einer Woche (fünf Arbeitstage) nach Zugang der Buchungsbestätigung erfolgt, kann nicht mehr berücksichtigt werden. Verspätet angezeigte Unrichtigkeiten bzw. Abweichungen berechtigen insbesondere nicht zum Rücktritt vom Vertrag und können zu einer Bearbeitunsgebühr seitens des Veranstalters führen.

II. Bezahlung
siehe auch Datenschutzerklärung
Bei CruisePool können Sie bequem Zahlungen leisten :
1. Rechnung
2. Lastschrift
3. Kreditkarte


Bei Reisebestätigung ist gegen Aushändigung des Sicherungsscheines im Sinne von § 651 k Abs. 3 BGB eine Anzahlung von, abweichend von den AGBs der Reiseveranstalter/Reedereien, 20% des Reisepreises zu leisten. Die Anzahlung wird auf den Reisepreis angerechnet.
Der Sicherungsschein stellt sicher, dass Ihr gezahlter Reisepreis sowie weitere Aufwendungen wegen einer Insolvenz des Reiseveranstalters infolge eines Konkurses oder Zahlungsunfähigkeit erstattet werden.
Sofern die Zahlung direkt zwischen Kunden und Veranstalter stattfindet, sind unbedingt die Zahlungsbedingungen aus den AGB des Veranstalters zu beachten.
Rechnungen für weitere Leistungen zB Anreise per Flug oder Hotelrechnungen sind sofort nach Buchung fällig.
Anzahlung und Restzahlung werden je nach den unterschiedlichen Veranstalterbedingungen überwiesen. Bei Barzahlung ist diese gegenüber CRUISEPOOL zu leisten. Bei Kreditkartenzahlung an CruisePool ist die Restzahlung 6 Wochen vor Abfahrt fällig, dies wird automatisch überwacht und entsprechend durchgeführt. Die entsprechenden Beträge ergeben sich aus der Buchungsbestätigung. Mit der Buchungsbestätigung und Aushändigung des Sicherungsscheines ist die Anzahlung umgehend fällig. Die Reiseunterlagen gehen Ihnen nach vollständiger Zahlung etwa 8-10 Tage vor Abreise an die Empfangsadresse zu (Versand per Mail als elektronisches Ticket möglich). Der Veranstalter ist nicht dazu verpflichtet, den Ausgleich des Reisepreises bzw. die Restzahlung zusätzlich anzumahnen. Sollten Ihnen die Reiseunterlagen bis spätestens 5 Tage vor Reisebeginn noch nicht zugegangen sein, wenden Sie sich bitte umgehend an CRUISEPOOL. Falls eine Reise wegen fehlender Reisedokumente nicht angetreten wird, kann der Veranstalter angemessenen Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für die Aufwendungen gemäß Ziffer 7 verlangen. Es sei denn, der Reiseteilnehmer hat das Fehlen der Reisedokumente nicht zu verantworten.
Falls Sie eine kurzfristige Buchung durchführen, d. h. ab 42 Tage/6 Wochen vor Reisebeginn, sind gegen Aushändigung des Sicherungsscheines sowohl die Anzahlung vor bzw. bei Buchung als auch die Restzahlung umgehend vor bzw. bei Aushändigung der Reiseunterlagen gegenüber CRUISEPOOL zu leisten.


Servicegebühren
Folgend aufgelistet lesen Sie Dienstleistungen, welche wir Ihnen anbieten bzw für Sie übernehmen, sofern gewünscht. Für diese Dienstleistungen wird seitens CruisePool eine entsprechende Servicegebühr erhoben, auch wenn CruisePool nach wie vor als Reisevermittler auftritt.

Bordmanifest - EUR 15,- p.P.
(CruisePool übermittelt die im Bordmanifest geforderten Daten an den Veranstalter, nachdem Sie uns diese schriftlich zur Verfügung gestellt haben)
Parkplatz - EUR 5,-
(Je nach Verfügbarkeit des Veranstalters reserviert CruisePool für Sie einen Pkw-Stellplatz. Teilen Sie uns dazu bitte den Fahrzeugtyp sowie das amtliche Kennzeichen schriftlich mit)
Visa - EUR 100,- p.P.
(Diese Servicegebühr wird unabhängig von der eigentlichen Visum-Gebühr seitens der ausstellenden Behörde erhoben)

Alle Preisangaben zu den hier genannten Servicegebühren verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer von z.Zt. 19%.


III. Rücktritt/Umbuchung

Rücktritts- und Umbuchungsgebühren sind sofort fällig.
Diese Tabelle dient lediglich als Maßgabe, wenn CruisePool Veranstalter ist. Maßgeblich sind die AGB des Reiseveranstalters, der auf der Reisebestätigung/Rechnung ausgewiesen wird.

Umbuchungen:
Bis 60 Tage vor Abfahrt kostenlos, danach min. 50 EUR pro Umbuchung.
Falls die Umbuchungs/Stornogebühren der Reederei höher ausfallen, werden diese Gebühren an die der Reederei angepasst.

Stornierungen:
Es bleibt Ihnen unbenommen den Nachweis zu erbringen, daß im Zusammenhang mit dem Rücktritt geringere Kosten entstanden sind.
Wir empfehlen daher dringend den Abschluß einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung.

Bis 90 Tage vor Abfahrt Bearbeitungspauschale von 4% aber min. EUR 25,- p.P.
Bis 50 Tage vor Abfahrt 10% des Reisepreises
Bis 30 Tage vor Abfahrt 20% des Reisepreises
Bis 22 Tage vor Abfahrt 30% des Reisepreises
Bis 15 Tage vor Abfahrt 50% des Reisepreises
Bis 1 Tag vor Abfahrt 75% des Reisepreises
Am Tag der Abfahrt/No-Show 80% des Reisepreises

Kosten für Nebenleistungen, wie z.B. telegrafische oder telefonische Reservierungen oder Anfragen, sind nicht im Reisepreis enthalten.
Falls solche Kosten entstehen, zahlen Sie diese extra an CRUISEPOOL.

CRUISEPOOL erhebt derzeit keine gesonderten Gebühren für die Vermittlung der Reise. Insoweit CRUISEPOOL ein Vermittlungsentgelt erhebt, ist dieses im Preis der vermittelten Reise bereits enthalten. CRUISEPOOL behält sich vor, in Zukunft solche Gebühren zu erheben. In einem solchen Fall wird CRUISEPOOL hierauf in geeigneter Form hinweisen.
Die aus dem Vertrag mit dem Veranstalter entstehenden Zahlungspflichten sind in der vereinbarten Währung bzw. auch bargeldlos in EURO zu den amtlichen Umrechnungskursen nach Rundung zu zahlen. Soweit nach diesen Bestimmungen wahlweise eine Erfüllung in EURO oder in der ursprünglich vereinbarten nationalen Währung ist, hat der Schuldner das Recht, die Wahl auszuüben.

IV. Reiseprogramm und Leistungen

In der Regel umfassen die Leistungen die Kreuzfahrt ab und bis Hafen, Unterkunft und Verpflegung während der Fahrt in der gebuchten Kategorie, Hafengebühren und sonstige gebuchte Sonderleistungen gemäß Ausschreibung und entsprechenden Angaben in der Reisebestätigung.
Anschlussbeförderungen per Bahn, Bus oder Flug, Landausflüge sowie Hotelaufenthalte sind, sofern nicht im Leistungspaket entsprechend der Ausschreibung angegeben, extra zu zahlen.
Die Gepäckbeförderung während der Anreise zum Hafen richtet sich nach dem gewählten Verkehrsmittel. Zur Kennzeichnung Ihres Gepäcks verwenden Sie bitte die von der Reederei gelieferten Kofferanhänger.
Schäden oder Zustellungsverzögerungen bei Anreise mit dem Flugzeug bitten wir unverzüglich an Ort und Stelle mittels schriftlicher Schadensanzeige der zuständigen Fluggesellschaft anzuzeigen.


V. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Falls der Reisende einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise- und in anderen wichtigen Fällen nicht in Anspruch nimmt, wird sich der Veranstalter bei den Leistungsträgern um Erstattung der gesparten Aufwendungen bemühen. Das ist nicht erforderlich, falls die Leistungen völlig unerheblich sind oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Vorschriften entgegenstehen. Der jeweilige Veranstalter ist berechtigt, einen bestimmten Betrag als Ausgleich für zusätzliche Mühen und Kosten einzubehalten. Für den genauen Satz lesen Sie bitte die ausführlichen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters.

VI. Kinderermäßigung

Maßgebend ist das Alter bei Reiseantritt. Genaue Einzelheiten entnehmen Sie dem Preisteil.

VII. Leistungs- und Preisänderungen

Über notwendig werdende Änderungen, wegen der besonderen Gegebenheiten der Schifffahrt, der Fahrtzeiten und/oder der Routen, etwa aus Sicherheits- oder Witterungsgründen, entscheidet allein der für das Schiff verantwortliche Kapitän.
Der jeweilige Veranstalter behält sich vor, die ausgeschriebenen und mit der Buchung bestätigten Preise im Fall der Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen wie Hafen- oder Flughafengebühren in dem Umfang zu ändern, wie sich die Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen pro Person bzw. pro Sitzplatz auf den Reisepreis auswirkt. Unter welchen Voraussetzungen und in welchem Umfang dies möglich ist, entnehmen Sie bitte den ausführlichen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters.

VIII. Gewährleistung, Haftung

Der jeweilige Veranstalter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für:
- die gewissenhafte Reisevorbereitung;
- die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger;
- die Richtigkeit der Beschreibung aller in den Katalogen angegebenen Reise-Dienstleistungen, sofern nicht gemäß Ziffer 3 vor Vertragsschluss eine Änderung der Prospektangaben erklärt wurde;
- die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen;
- ein Verschulden der mit der Leistungserbringung betrauten Personen.

Unter welchen Voraussetzungen der Reisende Abhilfe oder nach Rückkehr eine Herabsetzung des Reisepreises verlangen kann, wie er den Reisevertrag wegen Schlechterfüllung kündigen kann und welche Schadensersatzansprüche ihm evtl. zustehen, ergibt sich aus den ausführlichen Reisebedingungen des Veranstalters bzw. der Reederei.
Wird eine Reise nicht vertragsgemäß erbracht, so können Sie innerhalb einer angemessenen Zeit Abhilfe verlangen. Der Veranstalter kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Er kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass er eine gleiche oder höherwertige Ersatzleistung erbringt, sofern die Nichterbringung oder nicht vertragsgemäße Erbringung auf einem Umstand beruht, der nach Vertragsschluss eingetreten und nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt worden ist. Wird der Vertrag danach aufgehoben, behält der Reisende den Anspruch auf Rückführung, sofern dieser Gegenstand des Reisevertrages war. Er schuldet dem Veranstalter den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenden Teil des Reisepreises, sofern diese Leistungen für ihn von Interesse waren.
Der Reisende kann nach Rückkehr von der Reise eine Herabsetzung des Reisepreises verlangen, falls Reiseleistungen nicht vertragsgemäß erbracht worden sind und er es nicht schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen.
Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet der Veranstalter innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag – in seinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen zweckmäßig – durch schriftliche Erklärung kündigen. Dasselbe gilt, wenn Abhilfe unmöglich ist oder vom Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt ist.
Ist die Bordreisebegleitung nicht erreichbar, müssen Beanstandungen unverzüglich schriftlich der Schiffsleitung oder dem Veranstalter mitgeteilt werden. Kommt ein Reisender durch eigenes Verschulden diesen Verpflichtungen nicht nach, so stehen ihm Ansprüche insoweit nicht zu.
Reisebegleiter sind nicht berechtigt, irgendwelche Ansprüche anzuerkennen.

IX. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung

Alle im Zusammenhang mit der Reise in Betracht kommenden Ansprüche, mit Ausnahme von Schadensersatzansprüchen aus unerlaubter Handlung, müssen Sie innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber CruisePool GmbH & Co. KG geltend machen. Später eingehende Ansprüche können nur berücksichtigt werden, wenn der Reisende ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert war. Ihre vertraglichen Ansprüche verjähren in 12 Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Haben Sie solche Ansprüche geltend gemacht, ist die Verjährung bis zu dem Tag gehemmt, an dem CruisePool GmbH & Co. KG die Ansprüche schriftlich zurückweist. Ansprüche aus unerlaubter Handlung verjähren in drei Jahren.

XI. Versicherungen

Reiserücktritt :
Da auch bei Nichtantritt der gebuchten Reise (z.B. infolge Erkrankung) 100% Stornogebühren anfallen, empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.
Travelsecure Reiseversicherungen
Bitte beachten Sie auch die AGB der Würzburger Versicherungs-AG, Bahnhofstraße 11, 97070 Würzburg.
Würzburger Versicherungs-AG



XIII. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen

Der Reiseveranstalter informiert den Reisenden nach bestem Wissen vor Reiseantritt über die einzuhaltenden Pass- und Visum-Erfordernisse, einschließlich der Fristen zur Erlangung dieser Dokumente, sowie über gesundheitliche Formalitäten, sofern der Reisende die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.
Der Reisende ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen wenn Sie durch schuldhafte Falsch- oder Nachinformationen des Veranstalters bedingt sind. Weitere wesentliche Informationen ergeben sich aus den ausführlichen Reisebedingungen des Veranstalters.
Der Reisende sollte sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig informieren; ggf. sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wird verwiesen.
Für Hinweise unsererseits, die auf dieser Website zu Pass, Visa-, Devisen- oder Gesundheitsbestimmungen ihres Reiseziels gegeben werden, wird angenommen, dass Sie deutscher Staatsbürger sind. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich bitte in bezug auf diese Informationen an die für Sie zuständige Botschaft oder Konsulat. Da CRUISEPOOL hinsichtlich dieser Informationen auf die Angaben von Dritten (Reiseveranstalter oder Behörde) angewiesen ist und die einschlägigen Bestimmungen jederzeit geändert werden können, gibt CRUISEPOOL keinerlei Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen ab. Eine Haftung von CRUISEPOOL ist insoweit ausgeschlossen.

XIV. WÄHRUNGEN / WECHSELKURSE

Die Wechselkurse basieren auf verschiedenen, öffentlich verfügbaren Quellen und sollten nur als Richtlinie verwendet werden. Die Kurse wurden nicht auf ihre Richtigkeit hin überprüft und können sich von den tatsächlichen Kursen unterscheiden. Die Währungsangaben werden nicht jeden Tag aktualisiert.

XV. GEWÄHRLEISTUNGEN IHRERSEITS; HAFTUNG

Jede spekulative, falsche oder in betrügerischer Absicht erfolgte Reservierung oder jede Reservierung, die in der Erwartung einer gesteigerten Nachfrage erfolgt, ist ohne Einschränkung untersagt. Sie erklären sich damit einverstanden, dass die Möglichkeiten zur Buchung von Reisen auf dieser Website nur genutzt werden dürfen, um rechtmässige Buchungen oder Einkäufe für Sie oder für eine andere Person vorzunehmen, in deren Namen Sie rechtmässig handeln dürfen. Ihnen ist bekannt, dass die übermässige Nutzung oder der Missbrauch der Möglichkeiten zu Buchung von Reisen auf dieser Website dazu führen kann, dass Ihnen der Zugang zu diesen Möglichkeiten verweigert wird.

XVI. Allgemeines

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge. Das gleiche gilt für die vorliegenden Reisebedingungen.


1. Nutzung der CRUISEPOOL GmbH & Co KG Website

Der Gebrauch dieser Website durch Sie und/oder die Einwilligung in die nachfolgenden Bedingungen und Hinweise ohne Änderung stellt Ihr Einverständnis mit all diesen Vorschriften, Bedingungen und Hinweisen dar. Wenn Sie mit diesen Vorschriften und Bedingungen nicht einverstanden sind, dann sind Sie nicht berechtigt, diese Website zu benutzen.

2. Haftungsbeschränkung

CRUISEPOOL unternimmt angemessene Anstrengungen, um die Informationen, die auf dieser Website veröffentlicht werden, auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. Sie sollten jedoch beachten, das CRUISEPOOL nicht garantiert, dass diese Informationen fehlerfrei sind und Sie nehmen zur Kenntnis, dass die auf dieser Website veröffentlichten Informationen, Software, Produkte und Serviceleistungen Ungenauigkeiten oder Schreibfehler enthalten können. Die hier bereitgehaltenen Informationen sind regelmässigen Änderungen unterworfen. CRUISEPOOL und/oder seine Partnerunternehmen können jederzeit Verbesserungen und/oder Veränderungen an dieser Website vornehmen.

3. Keine ungesetzliche oder verbotene Nutzung

Als Bedingung für Ihre Nutzung dieser Website garantieren Sie CRUISEPOOL, dass Sie diese Website nicht zu irgendeinem Zweck verwenden werden, der ungesetzlich oder gemäss diesen Vorschriften, Bedingungen und Hinweisen zufolge verboten ist. Beispielsweise erklären Sie sich damit einverstanden, bei der Nutzung eines Forums folgendes zu unterlassen:
Ohne einen rechtsgültigen Titel keinerlei Aussagen über die Dienstleistungen von CruisePool oder die gebuchten Reisen zu veröffentlichen. Die gesetzlichen Rechte Dritter (wie z.B. das Recht auf Privatsphäre und Öffentlichkeit) zu verleumden, missbrauchen, beeinträchtigen, verfolgen, bedrohen oder in sonstiger Weise zu verletzen.
Dateien aufzuspielen, die Viren, abgeänderte Dateien (corrupted files) oder andere ähnliche Software oder Programme enthalten, die den Betrieb des Computers eines Dritten beschädigen können.
Explitzit untersagen wir das automatisierte einstellen von Newsletter Abonennten, um an Gewinspielen teilzunehmen, da diese Abonennten keinerlei Nutzen von unseren Produkten bzw, Webseite haben. Solche eingestellten Abonennten werden von uns automatisch gelöscht. Wenn wir in der Lage sind, die Betreiber von solchen automatisierten Gewinnspielen zu ermitteln, werden wir diese sofort zur Anzeige bringen bzw wird eine sofortige Abmahnung erteilt.
Mit dem Zustandekommen des Vertrages erwirbt der Partner ein nicht übertragbares, jederzeit kündbares Recht, die auf der Vertraggeber-Website zur Verfügung gestellten Kreuzfahrten zum Zwecke des Verkaufs zu verwenden. Dieses Recht umfasst nicht die Berechtigung, das überlassene Material zu verändern oder anderweitig zu bearbeiten, es sei denn, der Vertraggeber erteilt hierzu vorher eine schriftliche Genehmigung. Das Urheberrecht für die Gestaltung der im Rahmen des Partnerprogramms zur Verfügung gestellten Werbemittel, sowie auch für alle anderen auf der Vertraggeber-Website zugänglich gemachten Informationen liegt beim Herausgeber der Vertraggeber-Website bzw. dem Leitungsträger. Widersprüchliche Aussagen auf der Webseite gegenüber der in der Datenbank angelegten Informationen berechtigen CRUISEPOOL zur sofortigen und fristlosen Kündigung. Dieses kann umgangen werden, wenn zum Zeitpunkt dieser Widersprüche die entsprechenden Kreuzfahrten/Schiffe im Adminbereich ausgeblendet werden.

Diese Lizenz erlischt mit der Kündigung des Vertrages.
Eine Änderung der URL - Adresse der Website des Vertragspartners ist keine Änderung des Vertrages und lässt seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag unberührt.

Aufbau und Pflege der Partner – Website:
Der Vertragspartner bindet die im Rahmen des Partnerprogramms zur Verfügung gestellten Kreuzfahrtdatenbank in seine Website ein und stellt dadurch eine Verbindung zur Vertragsgeber-Website her. Mit Hilfe der zugeteilten Link-Codes identifiziert das Vertraggeber-Registriersystem Kunden, die von der Website des Vertragspartners vermittelt werden. Die Links können auf verschiedene, abgestimmte Bereiche verweisen. Änderungen an den Links dürfen nur mit Zustimmung des Vertraggebers erfolgen. Der Vertraggeber behält sich das Recht vor, die Links jederzeit zu modifizieren. Die Erstellung von ergänzenden Abfragemöglichkeiten und/oder Deeplinks, die sich auf den Vertraggeber beziehen, hat im Einvernehmen mit dem Vertraggeber zu erfolgen. Sie dürfen erst nach vorheriger, schriftlicher Zustimmung eingesetzt werden.

XVII. ÄNDERUNGEN DIESER VORSCHRIFTEN UND BEDINGUNGEN

CRUISEPOOL behält sich das Recht vor, die Vorschriften, Bedingungen und Hinweise, denen zufolge diese Website angeboten wird, zu ändern. Dieses Recht hat keinen Einfluss auf bestehende Vorschriften und Bedingungen, die Sie durch rechtmässige Buchungen oder rechtmässige Einkäufe unter Verwendung dieser Website akzeptiert haben.

XVIII. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Die nachfolgenden Schlussbestimmungen gelten gemeinsam für alle beschriebenen und niedergelegten Punkte der CRUISEPOOL -AGB´s.
Die Erfüllung dieses Vertrages durch die CRUISEPOOL GmbH & Co. KG unterliegt bestehenden Gesetzen und rechtlichen Verfahrensweisen und nichts von dem, was in diesem Vertrag enthalten ist, beeinträchtigt das Recht von CRUISEPOOL, Anfragen oder Anforderungen von Vollzugsbehörden in Bezug auf ihre Nutzung der Website oder der an CRUISEPOOL gelieferten oder von CRUISEPOOL gesammelten Informationen im Hinblick auf eine solche Nutzung nachzukommen.
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vermittlungsvertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vermittlungsvertrages zur Folge.

CruisePool GmbH & Co KG

  

[ Zurück zu AGBs | Bereichs- Übersicht ]

Our international Website : for our english speaking Customers - all Cruises


All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest
© 2002-2017 by CruisePool GmbH & Co KG.


Impressum / AGB
Datenschutzerklärung
PartnerProgramm / Reisebüros / Reiseveranstalter
Newsletter
Partnerseiten